News

Stolz wie noch was!!!

1. WM Quali 2016

Am Wochenende war es so weit, die erste Qualifikationsprüfung für die WM, welche nächstes Jahr in Belgien ist, hat stattgefunden.

Dazu sind wir bereits Samstag nach Knittlingen angereist, um uns mit den besten Teams in Deutschland zu messen.

Eine tolle Auslösung hatte der Verein vorbereitet. Es gab leckere Hunde Cupcakes mit denen man seine Startnummer zog.

Sie waren nicht nur schön anzusehen, sondern haben auch super toll geschmeckt!

Thavwii und ich hatten die Losnummer 33 gezogen und konnten somit ganz entspannt erst einmal vielen schönen Teams zu gucken.

mehr lesen 0 Kommentare

Längst überfälliges Update

Puh, lang ist es her und so viel ist passiert.

Ich probiere es mal chronologisch:

- Juni: Verbandsmeisterschaft eine Schlammschlacht schlecht hin. Thav und ich kämpfen uns durch und bestehen. Dies berechtigt uns zur Anmeldung für die dhv Deutsche Meisterschaft im Oktober.

 

- August: Ein wunderschönes Schwedenurlaub mit Tollarspecialen. Obedience und Workingtest liefen Thav und ich mit. Im Workingtest konnten wir einen grandiosen 4. Platz von vielen Teilnehmern machen. Im Obedience haben wir wohl zum letzten Mal die Alte Prüfungsordnung laufen dürfen. Damit hätte ich auch nicht mehr gerechnet. .

- Oktober: Unsere erste Deutsche Meisterschaft! Thav ist einfach genial und läuft eine mega schöne Prüfung. Wir fühlte uns in Baden Baden Steinbach einfach nur wohl und am Ende heißt es ein Vorzüglich mit einem grandiosen 12. Platz. Ich könnte nicht stolzer auf meinen Bub sein. Zur Zeit passt einfach alles bei uns. Ein tolles Jahr 2016 bisher!

 

Weiteres Highlicht im Oktober: Das aller Erste Obedience Seminar für Toller mit Anna Herzog und Rebecca Wiedermann in Speyer. Viele Obedience Toller aus ganz Deutschland kamen und haben 3 Tage lang gezeigt, wieso ich diese Rasse so liebe.

Es hat einfach nur wahnsinnig viel Spaß gemacht die ganzen Roten bei der Arbeit zu beobachten. Dies wird auf jedenfall wiederholt!

0 Kommentare

Beginn der Prüfungssaison 2016

Nach einer langen Winterpause haben auch wir uns getraut die neuen Übungen mal in einer echten Prüfungssituation abzurufen.

Eine Prüfung auf unserem eigenen Platz kam die genau richtig.

Nachdem es die ganze Woche kalt und regnerisch war, hatte ich mich schon auf das schlimmste Wetter eingestellt. Aber Petrus hat uns alle überrascht. Wir hatten BOMBEN Wetter. Endlich wieder T-shirt Wetter.

Die Stimmung hebte sich und alle haben die Sonne genossen.

Thav und ich konnten unseren Trainingsstand abrufen und bei allen Übungen Punkten. Es hat einfach nur mal wieder Spaß gemacht mit meinen Roten zu zeigen war wir trainieren. Nun freue ich mich aber auch am Feintuning für die nächste Prüfung und die kommt mit Sicherheit auch schon wieder bald.

Danke an Alex für die tollen Bilder von Thavwii und mir!

mehr lesen 0 Kommentare

Ende der Prüfungssaison 2015

Gestern beerdigten wir erfolgreich die "Alte" Klasse 3 mit einem schönen Vorzüglich und genialer Stimmung. Mit Drei Prüfungen in diesem Jahr waren wir nicht ganz so aktiv wie in 2014, aber das macht überhaupt nichts. Thav und ich haben viel Spaß gehabt und die Bilanz kann sich sehen lassen. 

Nun freuen wir uns auf das was uns nächstes Jahr in der Neuen Klasse 3 erwartet. Es heißt jetzt einfach üben, üben, üben und dann schauen wir was kommt.

Ich freue mich auf die Neuen Elemente und bin schon sehr gespannt wie wir das gemeinsam lösen.


0 Kommentare

Hythavwii hat die Zuchtzulassung im DRC

Seit dem 18.11.2015 ist es nun offiziell: Mic Mac Hunter´s Hythavwii hat die Zuchtzulassung für die Standardzucht im Deutschen Retriever Club e.V.

0 Kommentare

Schnuppern "Im Outlet"

Wir waren gestern "Im Outlet" in Metzingen und Richter waren Achim und Petra Beringer und Günter Walkemeyer. Im Outlet ist ein Schnupperworkingtest.

Es gab 6 Aufgaben zu bewältigen:

Bei Achim ging es für uns los:
1. Aufgabe: Kleiner Walkup mit Zwei beschossenen Markierungen. Eins musste der Hund holen und das andere der Hundeführer.

2. Aufgabe: Beschossene Markierung und dann Standort Veränderung mit 15 m Fußarbeit und anschließendem Einweisen aufs Dummy.

Bei Günter:
3. Aufgabe: ca. 10m Fußarbeit und dann wurde auf ein kleines Suchengebiet im Gras geschossen. Der Hund musste ein Dummy bringen.

4. Aufgabe: Eine Wassermarkierung mit schweren Ein- und Ausgängen.

Nach der Mittagspause bei Petra:
5. Aufgabe: Waldmarkierung mit Hindernis


6. Aufgabe: Kreative Suche im Wald. Ein Dummy war in einem Baumstumpf, in Ästen eingeklemmt oder oben in einer Hecke aufgehangen. Diese Drei mussten auf jedenfall reingeholt werden.

Thav hat sich bei allen Aufgaben konzentriert und fokussiert gezeigt.
Eine schöne Fußarbeit konnten wir natürlich auch zeigen.


Jedes Dummy kam schnell rein, was will man mehr!

Ich war super HAPPY. Am Ende konnten wir das Prädikat Sehr Gut, ein Dummy und viele Erfahrungen mehr mit nach Hause nehmen!


War wirklich ein ganz toller Schnupperworkingtest und wir haben jetzt richtig Lust weiterzumachen!

0 Kommentare

2. WM-Quali und Seminar zur neuen PO

Wir waren mal wieder fleißig. Anfang Februar war die 2. WM-Quali in Wülfrath und Thav & ich waren als aller erstes am Start - Lucky Number One.

Wir konnten uns zu Knittlingen im November steigern! Thav hat sich extrem gut geschlagen in der ausgesprochen angespannten Hallenatmosphäre.

Wir haben einen extrem guten Einstieg gehabt mit einer genialen Distanzarbeit. Bei ein paar Übungen zeigte sich auch noch unsere Unerfahrenheit, aber wir wollten ja Lernen und dieses Ziel haben wir definitiv mit der Teilnahme erreicht!

Die Qualiläufe haben mir beide extrem viel Spaß gemacht und wir haben schöne Zeiten unter Obedience Freunden verbracht.

 

Da es 2016 eine Neue PO für Obedience gibt, stellt sich mir als Trainer natürlich die Frage wie ich meine Teams und natürlich auch mein eigenen Hund optimal dafür vorbereite. Ein tolle Möglichkeit bot sich Kathi und mir. Wir durften bei einem Seminar von Uwe Wehner teilnehmen. Am Freitag hatten wir Theorie und haben direkte Infos bekommen. Uwe  ist in der FCI Obedience Kommission, dass war natürlich extrem spannend. Gerade im Vorfeld hat man sich ja doch gefragt, was die ganzen Änderungen sollen. Samstag und Sonntag konnten wir dann mit ihm an den neuen Übungen arbeiten.

Ich freue mich darauf die neuen Übungen das Jahr über aufzubauen und bin gespannt was die Zukunft bringt. Vielen Dank an Karo die das Seminar organisiert hat. Wir Pfälzer hatten viel Spaß im Saarland!

 

 

0 Kommentare

Urlaub 2014 im schönen Berchtesgadenerland

Eine Woche haben wir die Seele baumeln lassen. Dabei sind viele schöne Erinnerungen entstanden an die ich euch teilhaben lassen will.

0 Kommentare

1. WM-Quali 2014

Wenn mir am Anfang des Jahres jemand erzählt hätte was mich alles dieses Jahr erwartet, hätte ich ihn für verrückt gehalten.

Am Anfang des Jahres hat sich eine Vereinkollegin für die WM in Helsinki qualifiziert und am Ende des Jahres dürfen Thav und ich bei den WM-Qualis für Turin mitmachen. Das alles in unserem Ersten Jahr in der Drei. Wahnsinn.

 

Am Wochenende war es nun so weit und wir fuhren zur der ersten WM-Quali nach Knittlingen. Freitag war wie immer das Training und wir fühlten uns beide gleich wohl. Der Platz war super, vorallem wenn man bedenkt, dass es in der letzten Woche eigentlich durchgeregnet hatte. Der Wettergott meinte es gut mit uns an diesem Wochenende und die Sonne schien, sodass alle Teilnehmer gute Platzverhältnisse hatten.

 

Ausgeschlafen und ausgeruht gingen Thavwii und ich als 5. Team um 8.30 Uhr an den Start. Bei der Gruppenarbeit hat Thav nichts gemacht...

;)

Dies ist die einzige Übung im Obedience wo man damit die vollen Zehn Punkte bekommt. Ein besserer Start mit 50 von 50 Punkten hätte uns nicht gelingen können.

 

Nach einer kurzen Wartezeit waren dann auch schon gleich die Einzelübungen. Thav und ich gingen hoch motiviert an den Start. Der Erste Ring startete super mit dem Blitz, wo wir eine Vorzüglich Bewertung bekommen haben.

Bei den nächsten Zwei Übungen zeigten wir dann unsere kreative Ader. Das Abrufen mit Steh und Platz habe ich zu verschulden, da ich anstatt das Hörzeichen zu nehmen, wie wir es auch trainiert haben, ein Handzeichen gegeben habe. Der schnellankommende Thavwii war etwas überrascht und kam erst mit dem Zusatzkommando zum Stand. Das Platz war dann einfach nicht mehr zu bewerten.

Bei der Box war Thavwii etwas übereifrig und kam Freude strahlend mir aus der Box entgegen als ich auf ihn zu lief. Bei so einem strahlende Gesicht konnte ich ihn nicht böse sein.

Die Fußarbeit fühlte sich toll an, am Ende waren es leider nur 6 Punkte da die Geschwindigkeitswechsel Normal zu Schnell nicht deutlich genug waren. Man lernt immer was dazu und ich hätte nie gedacht, dass das 3 Punkte kostest. Beim nächsten Mal laufe ich einfach schneller. ;)

 

Ring 2 verlief allgemein einfach nur toll.

Der Geruch, der Metallapport und auch der Richtungsapport wurde von Leistungsrichterin Birgit Funk vorzüglich bewertet. Hier zeigt sich mein kleiner Roter Retriever von seiner besten Seite.

Die Distanz war bis auf ein Doppelkommando bei ersten Wechsel auch sehr korrekt. Doppelkommandos sind nun mal "teuer" in der Drei. 6,5 Punkte.

 

Insgesamt hat mir Thavwiis Arbeitshaltung einfach richtig gut gefallen. Er war unglaublich motivert, manchmal zuviel ;)

Und es war einfach schön zu sehen wie er die Übungen arbeitet.

Am Ende haben wir die Prüfung mit 193 Punkten und einem Gut bestanden.

 

Nun geht es zurück ins Training für die nächste WM-Quali.

Ziel für 2015 ist es auf jedenfall konstant in der Drei zu werden!

Mal schauen vielleicht gelingt es uns schon im Februar. Wir haben auf jedenfall einige schöne Trainings mit ganz tollen Menschen bis dorthin geplant.

 

Danke möchte ich auch noch sagen.

DANKE Kathi!! Ohne dich wäre ich aufgeschmissen gewesen!!

 

2 Kommentare

SWHV Verbandsmeisterschaft 2014

Wir waren dabei! Nur eine Woche nach Rotterdam, zog es uns schon wieder auf eine Prüfung. Diesmal war es die swhv Verbandsmeisterschaft für die wir uns qualifizieren mussten.

Diesmal waren es wieder Zwei Ringe mit je einem Richter. Das Wetter war zum Glück nicht ganz so extrem wie am Wochenende zuvor und die Platzverhältnisse ließen keine Wünsche offen. Beste Vorraussetzungen für einen guten Start. Das Starterfeld war bunt gemischt und es waren viele Rassen vertreten, das liebe ich ja besonders!

Wir hatten dann auch noch das Glück bei der Verlosung der Startnummern eine recht frühe Startnumer zu bekommen, die 15. Einfach super!

 

Die Gruppenarbeit fing wieder mit Platz an. Thav hatte anscheinend schon wieder ein Clown gefrühstückt, er wälzte sich und somit konnte die Leistungsrichterin nur die 0 zeigen.

Gleich im Anschluss war Thavwii wieder sofort ernst beim sitzen und bekam die vollen 10! Ich hab ja schon oft gesagt das Genie und Wahnsinn ganz dicht beisammen liegt. ;)

 

Vor uns waren dann noch Zwei Vereinskameraden dran. Sowohl Kathi mit Max wie auch Birgit mit Gwen legten unheimlich vor. Herzlichen Glückwunsch euch beiden noch mal. Ihr wart ganz ganz klasse!!!

 

Dann hieß es für uns Einzelarbeit. Wir kamen direkt super rein, denn es fing mit dem Richtungsapport an. 9 Punkte bekamen wir hierfür!

Abrufen war dann genau so toll und wir bekamen wieder 9 Punkte dafür.

Die Fußarbeit war dieses Mal um einiges leichter wie in Rotterdam und Thav und ich haben uns richtig wohl gefühlt. 9 Punkte bekamen wir für unsere Vorführung!

Die letzte Übung im Ersten Ring war dann die Box. Das was ich gesehen habe war einfach nur toll! Pylone, zack rein und direkt alle Positionen angenommen! Nach dem kompletten Lauf erzählte man mir erst, das er in meinem Rücken die Position verändert hat. Deswegen bekamen wir nur ein Teilbewertung von 5 Punkten.

 

Im nächsten Ring war dann ein wenig die Luft raus, was auch total verständlich war nach der anstrengenden Woche zu vor.

Bei der Distanzkontrolle ist Thav ein wenig beim Wechsel Steh-Sitz vorgekommen und hat ein Doppelkommando fürs Steh gebraucht. Hier muss ich mir vielleicht mal mein Kommando überdenken, denn es wurde durch die Publikumslautstärke im Zweiten Ring einfach von Thav überhört. Wir bekamen hierfür keine Punkte.

 

Der Blitz war als nächstes dran. Auch hier konnten wir leider die Übung nicht so zeigen wie im Training und der Richter konnte uns keine Punkte geben.

 

Beim Geruch hat Thav sich dann wieder gesammelt und einfach nur grandios gearbeitet. Raus, Suchen, Aufnehmen und rein kommen. Einfach perfekt! Und somit dann auch mit 9 Punkten belohnt!

 

Metallapport hätte ein bischen schneller aufgenommen werden können, deswegen bekamen wir 6 Punkte.

 

Alles in allem waren es somit 185 Punkte und leider ein nicht bestanden. Dennoch kann ich mich glücklich schätzen, dass Thavwii freudig mit mir noch mal auf den Platz ist. Es war in letzter Zeit sehr viel Obedience und dann hätte ich es ihm nicht verübeln können, wenn es anders gekommen wäre. Wir haben einige schöne Übungen gezeigt, die auch sehr hoch bewertet wurden und bei ein paar hat einfach die Konzentration und Ausdauer gefehlt. Wir sind beide noch Jung und ich habe wieder viel dazu gelernt und freue mich auf unsere weitere gemeinsame Karriere. Wie Thavwiis ist es ja auch meine erste Saison in der Drei und ich bin mir sicher, dass wir gemeinsam noch viele schöne Prüfungen laufen werden. Bestimmt auch mal ganz ohne Null. :)

 

Jetzt freuen wir uns erst Mal auf Zwei Wochen ganz ohne Obedience und dann geht es mit aufgeladenen Batterien weiter!!!

1 Kommentare